Vorzeitiger Trainerwechsel beim TSV

Die TSV Bayer Dormagen Handball GmbH hat am Donnerstagnachmittag, 10. Januar, Ulli Kriebel von seinen Aufgaben als Cheftrainer entbunden. Der Aufsteiger, der nach dem ersten Spieltag der Rückrunde in der Tabelle der Zweiten Handball-Bundesliga mit 15:25 Punkten und einem Torverhältnis von minus 30 auf einem der fünf Abstiegsplätze steht, stellte den 40-Jährigen mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben frei.

Die Nachfolge Kriebels als Coach der „Wiesel“ tritt mit Beginn der Vorbereitung auf die weitere Rückrunde, die am 9. Februar mit dem Heimspiel gegen den EHV Aue beginnt, am Montag, 14. Januar, Dusko Bilanovic an. Ursprünglich sollte der Wechsel des 47-Jährigen zum TSV erst zur neuen Saison, also zum 1. Juli erfolgen.

„Nach eingehender Analyse der Hinrunde und der derzeitigen sportlichen Situation haben wir uns für einen Trainerwechsel entschieden, um mit Dusko Bilanovic im Kampf um den Klassenerhalt den entscheidenden Impuls zu setzen,“ wird Björn Barthel, Handball-Geschäftsführer des TSV Bayer Dormagen, in einer Pressemitteilung des Vereins zitiert. „Mit dieser Entscheidung erwarten wir die absolute Fokussierung Aller auf das Ziel Klassenerhalt,“ betonte Barthel.

Der TSV bedankte sich in der Presseinfo bei Kriebel, der im Jahr 2014 an den Höhenberg kam, für sein Engagement als A-Jugendtrainer (Bundesliga) sowie Trainer der ersten Mannschaft, die in seiner Verantwortung in der vergangenen Saison glücklich den Aufstieg in die Zweite Bundesliga schaffte. Glücklich deshalb, weil Dormagen als Tabellenzweiter der Umweg über eine Aufstiegsrelegation nach lizenzrechtlichen Entscheidungen, die andere Vereine betrafen, erspart blieb. (Oliver Baum)

Kommentare sind geschlossen.