Tödlicher Arbeitsunfall im Chempark-Hafen

Der Dormagener Chempark mit seiner Hafenanlage am Rhein aus der Vogelperspektive. (Foto: Archiv)

Im Hafengelände des Chemparks Dormagen kam es am Montag (28. Mai) gegen 10.40 Uhr zu einem tödlichen Arbeitsunfall. Ein Mitarbeiter einer Servicefirma war aus bisher unbekannter Ursache am Hafen aus mehreren Metern abgestürzt. Er wurde umgehend notärztlich versorgt, verstarb aber noch an der Unfallstelle. Der 55-jährige hinterlässt neben der Ehefrau noch zwei Kinder. „Wir sind tief betroffen über diesen tragischen Unfall und den Tod des Mitarbeiters. Unser besonderes Mitgefühl gilt vor allem den Angehörigen, aber auch den Kollegen, die mit ihm zusammengearbeitet haben“, erklärte Chempark-Leiter Lars Friedrich. Fünf weitere Mitarbeiter erlitten einen Schock und werden entsprechend betreut, hieß es in einer Pressemitteilung des Chempark-Betreibers Currenta. (-oli/eb)

Kommentare sind geschlossen.