Smoke on the Water


 
Kreativ werden können Jugendliche im neu gestalteten Medienraum des evangelischen Jugendzentrums an der Hackhauser Straße 67 in Hackenbroich. Zur Einweihung überzeugten sich die geladenen Gäste vom hochwertigen Equipment und drehten vor einem „Green Screen“ zum Song „Smoke on the Water“ von „Deep Purple“ einen Videoclip. Vorher verkleideten sich die Darsteller. Tipp: Vor dem Weiterlesen erst einmal den Film anschauen und raten, wer in der „Band“ dabei ist!

Haben Sie alle Bandmitglieder erkannt? Okay, teilweise war das unmöglich, so gut waren die Kostüme. Als verwegener Gitarrist mit rotem Instrument und schwarzer Löwenmähne war Bürgermeister Erik Lierenfeld voll in seinem Element. Direkt neben ihm performte der „Sänger ohne Mimik“ dank schwarzer Maske – der zweite stellvertretende Bürgermeister Michael Dries. Zwischen den Jahreszeiten nicht so ganz entscheiden konnte sich Bassist Jo Deußen, verkleidet mit einer Sonnenbrille, Nikolausmütze und lilafarbenem Halstuch. Als headbangender Engel trat Fanny Winter, pädagogische Leiterin der Offenen Ganztagsschule Burg, auf. Mit ihr tanzte die Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt Dormagen, Julia Stöcker, die sich mit einer Totenkopfmaske vermummt hatte. Wer einmal selbst Musik machen und sich dabei auf Video aufnehmen möchte, kann sich direkt im Jugendzentrum melden und nach den freien Zeiten fragen. (jvh)

Kommentare sind geschlossen.