„Ineos-One“: Keine Zweierbüros mehr, große Pflanzen und eigene Kaffeetassen nicht mehr erlaubt

„Ineos One“, das ist der Name des neuen Gebäudes, dass dem „O“ aus dem Unternehmensnamen nachempfunden ist. „One“ auch deshalb, weil es von Dormagen aus betrachtet das erste Gebäude auf Kölner Boden ist. Die Idee des Namens kommt aus den Reihen der Mitarbeiter. Sie erwarten dort Arbeitsplätze, die in sogenannte „Open Space Areas“ (Großraumbüros) unterteilt sind, manche mit spektakulärem Rheinblick,…

mehr lesen …

Aufstiegsteam im Schützenhaus und in der City

Am Samstag (5. Mai) wird abends gefeiert: Nach dem letzten Drittliga-Pflichtspiel der Handballer des TSV Bayer Dormagen gegen den VfL Gummersbach II wird der Aufstieg in die Zweite Bundesliga bei sommerlichen Temperaturen im und vor dem Sportcenter gefeiert. Die Sünner Brauerei und die Generalagentur der RheinLand Versicherungen von Andreas Wirtz spendieren zusammen mit dem Verein 100 Liter Freibier. Für die…

mehr lesen …

Dormagen hat eine neue Handschrift

Bürgermeister Erik Lierenfeld stellt im Rahmen des Frühlingsfestes am (verkaufsoffenen) Sonntag, 6. Mai, um 14 Uhr vor dem Historischen Rathaus die neue „Dormagen-Schrift“ vor. Insgesamt 423 Dormagener haben an der Entstehung der Schrift mitgewirkt, indem sie Schriftproben abgaben. „Dormagen hat schon in vielen Bereichen eine eigene Handschrift gezeigt, zum Beispiel als kinderfreundliche Kommune. Durch die Beteiligung so vieler Bürger ist…

mehr lesen …