Maxime fürs Programm: Comedy mit viel Niveau

Knechtstedener Theatersommer 2018 beginnt am 20. Juli und endet am 4. August

Maxime fürs Programm: Comedy mit viel Niveau

Zum Auftakt am Freitag, 20. Juli, um 20 Uhr gastiert Lars Redlich in der Theaterscheune. Der vielseitige Berliner, der vor zwei Jahren mit „Lars but not least“ die Zuschauer in der ausverkauften Scheune überzeugt hat, ist der Thermomix unter den Kleinkünstlern. In seiner mitreißenden Comedy- und Musikshow „Ein bisschen Lars muss sein!“ springt er von der Sopran-Arie in den Hip-Hop. Er improvisiert am Klavier und bastelt mit dem Publikum ein Medley aus zugerufenen Songs und Begriffen. Zwei Frauen, ein paar Instrumente, präzise Zweistimmigkeit, eine gesunde Portion Selbstironie und viel Witz – das sind „Lieblingsfarbe Schokolade“. Dahinter verbergen sich die jungen Profi-Musikerinnen Hannah Silberbach und Maura Poormann, die ihre Knechtsteden-Premiere mit der Comedy- und Musikshow „Beziehungsweise anders“ am Samstag, 21. Juli, um 20 Uhr feiern. Das Galerietheater Zons begeht am Freitag, 27. Juli, um 20 Uhr mit der amüsanten Komödie „Inselhüpfen“ seine nächste Premiere in der Theaterscheune. In der Uraufführung geht es um eine arg gebeutelte Reisegruppe, die sich mit trockenem Humor gegen den Dauerregen wappnet und dabei die Lust am Leben entdeckt. Einen Tag später, am Samstag, 28. Juli, ist an gleicher Stelle Dieter Baumann zu sehen. Der Olympiasieger von 1992 und Kabarettist kündigt in seinem neuen Programm „Dieter Baumann läuft halt“ einen Lauf durch sein Leben „voller Glück und Elend und Ereignisse“ an, den nicht nur Sportfreunde ansprechen dürfte. Ein Knechtsteden-Neuling folgt am Freitag, 3. August, um 20 Uhr: Frank Fischer. „Gewöhnlich sein kann jeder“, denkt sich der Hesse, wenn er in seinen Shows die Zuschauer dazu bringt, vor Lachen das Atmen zu vergessen. Der Comedian zeigt sich als Komiker der Extraklasse. Ausgezeichnet mit 18 Kabarettpreisen spielt Fischer, der schon mehrfach bei „Nuhr im Ersten“ zu sehen war, in der Liga der deutschen Comedyszene ganz oben mit. Das Finale bestreitet das Kult-Ensemble „Herrencrême“ mit der neuen Show „…zum Welterfolg“ am Samstag, 4. August, um 20 Uhr. Am Sonntag, 22. Juli, um 15 Uhr öffnet sich die Türe zur Theaterscheune wieder für kleine Märchenfreunde. Für Kinder ab vier Jahren ist das beliebte Grimm-Märchen „Der Froschkönig“ mit dem Seifenblasen-Figurentheater gedacht. Das Frühbucher-Abo „4 für 50″ ist nur im Kulturbüro im Kulturhaus erhältlich. Einzelkarten für alle Veranstaltungen gibt es zum Preis von 15 Euro (Kindertheater 4,40 und 6 Euro) in der City-Buchhandlung, Kölner Straße 58 in der City, und im Kulturbüro. Das städtische Kulturbüro nimmt Abo- und Einzelkartenbestellungen entgegen: entweder unter Tel. 02133/257-338 oder per E-Mail an „kulturbuero@stadt-dormagen.de“. (stp/-oli; Rheinischer Amnzeiger vom 21.2.2018)

Kommentare sind geschlossen.