In der ersten Pokalrunde ist Finale gegen Kiel großes Ziel

Vor dem Heimauftakt gegen Erstliga-Absteiger TuS N-Lübbecke am Freitag, 24. August, um 19.30 Uhr im Sportcenter steht für den Aufsteiger in die Zweite Handball-Bundesliga eine erste richtige Standortbestimmung für den TSV Bayer Dormagen an. Die Mannschaft von Trainer Ulli Kriebel, der nach seinem zweiwöchigen Familienurlaub auf Texel seit dem Select-Cup (der RA berichtete) wieder das Team betreut, spielt am Samstag, 18. August, in der SparkassenArena in Göttingen gegen den Drittligisten Notheimer HC. Der NHC ist Gastgeber der ersten Runde im Pokalwettbewerb des Deutschen Handball-Bundes, der erneut in einem Final-Four-Modus ausgetragen wird.

Gewinnt der TSV an dem Samstag, an dem ab 16 Uhr gespielt wird, könnte er einen Tag später ebenfalls ab 16 Uhr auf den THW Kiel treffen. Kiel müsste dafür ebenfalls am Samstag den Zweitligisten TUSEM Essen schlagen. Natürlich fiebern die Rheinländer einem Spiel gegen den 20-fachen deutschen Meister und zehnmaligen Pokalsieger entgegen. „Wir haben vor Ort ein Hotel gebucht, das wir auch nicht an einen anderen Verein abgeben können. Das Spiel gegen Northeim sollten und müssen wir gewinnen“, forderte Handball-Geschäftsführer Björn Barthel. Immerhin wurden für das Spiel des NHC gegen den TSV schon mehr als 1.500 Tickets verkauft. „Auswärts anzutreten und dann vor dieser Kulisse gegen den Gastgeber zu spielen, das sind gute Wettbewerbsbedingungen, um sich zu beweisen“, so Barthel weiter, der auf viele TSV-Fans in Göttingen hofft. Eintrittskarten gibt es im Internet über die Homepage des Northeimer HC auf „www.northeimerhc.de“ mit Weiterleitung zum Ticketshop.
Bevor sich am Mittwoch, 22. August, um 19.30 Uhr im ISS DOME in Düsseldorf-Rath Meister SG Flensburg-Handewitt und Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen beim Duell um den Super Cup gegenüberstehen, gehört den A-Jugendteams der in der Region ansässigen Bundesligavereine die dortige große Bühne. Das erste Halbfinale zwischen TSV Bayer Dormagen und dem Bergischen HC wird um 12.30 Uhr angepfiffen. Ab 13.50 Uhr stehen sich dann die HC Rhein Vikings und TUSEM Essen gegenüber. Das Spiel um Platz drei beginnt um 15.10 Uhr, das Finale steigt ab 16.40 Uhr. Gespielt wird jeweils zwei mal 25 Minuten. Die Vorfreude bei den A-Jugendspielern ist groß, wie auch Dormagens Kapitän Julian Köster betont: „Der Super Cup ist eines der Highlights unserer Vorbereitung. Wir freuen uns riesig in einer solchen Arena spielen zu dürfen und im Anschluss die besten Handballer der Bundesliga zu bewundern. Wir wollen diesen Cup gerne gewinnen.“ Namenssponsor Pixum, die Sportstadt Düsseldorf und die HBL haben ein Preisgeld in Höhe von 5.000 € ausgelobt. Die Siegerehrung ist um 17.50 Uhr. Tickets für den Super Cup, inklusive des A-Jugendturniers, sind über den Ticketshop der HBL unter Tel. 01806/601160 (kostenpflichtig) und bei Eventim sowie in allen Vorverkaufsstellen von CTS Eventim erhältlich. (-oli/eb)

Kommentare sind geschlossen.