„Tropfsteinhöhle“ ist ein Millionengrab

Sanierung eines städtischen Bauwerks, erhebliche Mängel, die erst im Zuge der ersten Arbeiten erkennbar werden, deutlich steigende Kosten – Dass sich die Kommunalpolitiker im Stadtrat daran noch immer nicht gewöhnt haben, wurde in der vergangenen Woche deutlich. „Tatort“ diesmal: die Tiefgarage in Zons, im Volksmund auch „Tropfsteinhöhle“ genannt. Mehr als 2,5 Millionen € muss die Stadt Dormagen nach aktuellem Stand…

mehr lesen …

CDU kritisiert Bürgermeister: Zu viel neues Personal

Verantwortlich mit dem Geld der Steuerzahler umgehen und einen ausgeglichenen Haushalt erreichen – Das waren die Grundsätze für die Haushaltsklausurtagung der CDU-Stadtratsfraktion in Rösrath. Fraktionschef Kai Weber begrüßte es, dass die Verwaltung „auf unseren Vorschlag hin“ einen Doppelhaushalt für die Jahre 2019 und 2020 vorgelegt habe. „Wir gehen diesen grundsätzlich mit, allerdings sind die Maßnahmen bei der Personalausstattung vollkommen am…

mehr lesen …

Verzögerungen bei Kreisarchiv und Tiefgarage

Die im August begonnene Sanierung der Tiefgarage in der Zollfeste wird deutlich aufwendiger als anfänglich geplant. Im Zuge der Sanierungsarbeiten zeigten sich erhebliche Schäden an der Außenmauer: Durch die Fugen der Tiefgaragendecke tritt Feuchtigkeit ein; die Decke selbst weist Risse auf; auch die Entwässerungssysteme der Decke und der Rampe funktionieren nicht, die Leitungen sind entweder desolat oder komplett verstopft. Wann…

mehr lesen …